Cookie Hinweis

Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern und um Ihnen Inhalte und Angebote vorzustellen, die Ihren Interessen entsprechen. Indem Sie www.bauverein-kierspe.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weiterlesen

Verstanden!

Mieterlexikon

 

Angabe von Gründen:

Der Mieter muss keine Gründe für eine ordentliche Kündigung angeben. Weil der Bauverein Kierspe sein Angebot und Service permanent verbessert, würde uns die Nennung eines Grundes in unserer Arbeit unterstützen. Handelt es sich jedoch um eine außerordentliche Kündigung, ist auch er dazu verpflichtet den Grund für die Kündigung anzugeben.

Eine Kündigung seitens des Bauvereins Kierspe scheidet aus. Bei uns genießen Sie Wohnrecht auf Lebenszeit (Dauernutzungsverhältnis).

Kündigungsfristen:

Der Mieter kann immer mit einer Frist von drei Monaten kündigen. Die schriftliche Kündigung muss bis zum dritten Werktag eines Monats beim Bauverein Kierspe eingehen. Dann endet das Mietverhältnis mit dem Ablauf des übernächsten (3 Monate) Monats.

Diese Kündigungsfristen sind bei fristgemäßen Kündigungen vom Kündigenden immer einzuhalten. Ausnahmen macht der Bauverein Kierspe, wenn vom Mieter ein Nachmieter vorgestellt wird.

Außerordentliche Kündigung:

Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (§ 543 BGB) können sowohl Mieter als auch Vermieter aus wichtigem Grund außerordentlich fristlos kündigen.

Der Mieter kann fristlos kündigen, wenn:

  • - der Bauverein Kierspe seine Pflichten schwer verletzen sollte.
  • - durch Nutzung der Wohnung eine Gesundheitsgefährdung gegeben ist. Sollte dieser Fall auftreten, wird die Situation umgehend geprüft und Abhilfe geschaffen.



Zustellen der Kündigung:

Für das Zustellen der Kündigung ist es sinnvoll, diese persönlich in unserer Geschäftsstelle abzugeben. Die Kündigung muss in Schriftform, vom Kündigenden durch Namensunterschrift unterzeichnet, beim Bauverein Kierspe eingehen. Es reicht nicht aus, die Kündigung mündlich auszusprechen. Die Unterschrift muss lesbar sein, sonst ist die Kündigung evtl. ungültig. Um ganz sicher zu gehen, sollten Sie Ihren Namen noch mal maschinenschriftlich hinzufügen.

Falls der Mieter sich darauf berufen will, muss er der Kündigung bis spätestens zwei Monate vor Mietvertragsende schriftlich widersprechen. Auch hier gilt: Aus Beweisgründen ist es sinnvoll, das Widerspruchsschreiben per Einschreiben mit Rückschein zu versenden.

Achtung, eine Kündigung ist bedingungsfeindlich. Beispiel: Eine Wohnung nur für den Fall zu kündigen, dass man bis zum Kündigungstermin eine neue Wohnung gefunden hat, ist nicht möglich. Kündigungsfristen können nicht verlängert werden.

 

Zurück zur Übersicht

 

 

Bauverein Kierspe eG
Bachstraße 2
58566 Kierspe
Tel.: 02359 9092 - 0
info@bauverein-kierspe.de